Hundebadetag am 18.9.2022

Am Sonntag laden wir und die Stadtwerke Bamberg wieder herzlich zum Hundebadetag ins Stadionbad Bambados ein. Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt und alle Zwei- und Vierbeiner viel Spaß haben. Bitte beachtet, dass eure Hunde eine aktuelle (vor mindestens 3 Wochen) Tollwutimpfung haben müssen. Dies wird am Eingang kontrolliert. Wir freuen uns auf alle Besucher!

Spende an das Tierheim Bamberg

Die AG-Kinder der Schülerzeitung der Wunderburgschule mit ihrem Lehrer Herrn Riemke überreichten den Scheck in Höhe von 1.360 Euro an den 1. Vorsitzenden des Tierschutzvereins, Jürgen Horn.

Am Dienstag, den 29. März 2022 durfte ich sieben Kinder der Wunderburgschule mit ihrem Lehrer Bernd Riemke und einigen interessierten Eltern in unserem Tierheim Berganza begrüßen. Die Kinder der AG-Schülerzeitung der Wunderburgschule haben sich in diesem Schuljahr des großen Themas „Tiere“ angenommen und waren nicht nur sehr interessiert, sondern auch sehr diszipliniert, was gerade bei einem Rundgang durchs Tierheim wichtig ist. Dass sie dabei nicht nur Kaninchen und Katzen zu Gesicht bekamen, sondern auch einen ursprünglich in Südamerika beheimateten Degu bestaunen durften, war neben dem Gassi-Gehen mit meinen eigenen Hunden eines der Highlights des gut zweistündigen Aufenthalts der Wunderburger Delegation im Tierheim. Bevor die sieben wissbegierigen Viertklässler mich jedoch mit ihren neugierigen Fragen bereitwillig löchern durften, hatten sie selbst ein Geschenk im Gepäck. Im Vorfeld startete die Schülerzeitungs-AG einen Spendenaufrug an der eigenen Schule. Kinder, Eltern und Lehrkräfte beteiligten sich eifrig, so dass ich für das Tierheim schließlich im Namen der Wunderburgschule einen Scheck in Höhe von 1.360 Euro entgegen nehmen durfte. Die Freude und Dankbarkeit war groß, da dem Tierheim unter anderem durch Futter, Pflege und ärztliche Versorgung der anvertrauten Tiere gegelmäßige Kosten entstehen und die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich im Tierschutzverein engagieren, auf Spenden angewiesen sind, um ihre wertvollen Dienste an den Tieren fürsorglich erfüllen zu können. Nachdem mich die Kinder gefragt hatten, wieviel unsere Tiere durchschnittlich im Monat Kosten verursachten, konnte ihr Lehrer rechnerich feststellen, dass die Spende der „Wunderburger-Familie“, wie sie von Herrn Riemke liebevoll bezeichnet wurde, ziehmlich genau einen Tag des Tierheimes abdeckt. Im Namen aller Tierheimmitarbeiter und vor allem all unserer Tiere sage ich herzlich vergelt’s Gott. Ich hoffe, dass ich allen, die dabei waren viel Information mitgeben konnte und freue mich schon jetzt auf die nächsten Schüler, die sich für unsere Arbeit im Tierheim interessieren / Jürgen Horn, 1. Vorsitzender