Unser Katzenhaus

Unser Katzenhaus ist ein Rundbau, in dem sich elf Zimmer um ein zentrales Rondell gruppieren. Das ermöglicht es an jedes Zimmer einen komplett gesicherten Auslauf im Freien anzuschließen. Viele der Zimmer können auch durch Türen miteinander verbunden werden. Dadurch kann extra viel Raum geschaffen werden, aber auch Trennung stattfindenden, falls die Bewohner sich nicht so gut verstehen. Außerdem ist im Katzenhaus noch ein Isolierzimmer, in der zum Beispiel kastrierte Katzen in Ruhe aufwachen dürfen.

Da wir inzwischen hinter dem Katzenhaus einen separaten Neubau errichten konnten, kommen die kranken Katzen nicht mehr in die Nähe der Gesunden. Diese Quarantäne- und Krankenstation wurde 2013 durch eine großzügige Spende ermöglicht und beherbergt unsere kranken Katzen und Neuzugänge, damit eventuelle Ansteckung verhindert wird. Das ist bei einer jährlichen Katzenanzahl, die sich bei knapp 700 aufgenommenen Katzen im Jahr bewegt, dringend nötig um die Verbreitung von Keimen, Parasiten, Bakterien und Viren einzudämmen. Sie ist deshalb für Besucher leider nicht zugänglich. Im Rondell jedoch kann man den längsten Bewohnern des Hauses begegnen. Hier regiert Ellen, unsere launische Katzenkönigin.

Zusätzlich befindet sich auf dem Außengelände noch die „Villa Wildcat“, die mit isolierten Betten und Unterschlüpfen einigen Katzen ein warmes Zuhause bietet, die keinen Wert auf menschliche Gesellschaft legen.

Schreibe einen Kommentar