Unsere Katzen

Major Tom, geboren 21. Mai 2011

Dieser Bengalkater wurde zusammen mit Pumba bei uns abgegeben. Er hat ein bisschen ein nervöses Gemüt und leckt sich deshalb manchmal zu viel. Daher versuchen wir ihn so stressfrei wie möglich zu vermitteln und würden Pumba gerne mitgeben. Er ist rassetypisch sehr mitteilsam und will viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung.

Stine, geboren April 2019

Stine hat ein sehr süßes, rundes Gesicht. Sie ist eine sehr heitere, aufgeschlossene Katze. Mit Menschen schließt sie sofort Freundschaft und findet auch Kinder toll. Sie streunte auf einem Bauernhof, wo sie niemand haben wollte. Daher kennt sie Menschen und Freigang und würde sich über ein Zuhause mit Zuneigung, Spiel und Spaß und einem Garten freuen.

Pumba, geboren 8. Mai 2015

Der große Maine Coone wurde mit Major Tom bei uns abgegeben. Er ist die Ruhe und Freundlichkeit selbst. Daher tut er dem nervösen Tom sehr gut und soll gerne mit ihm zusammen bleiben. Sein Fell benötigt wenig Pflege, ist aber doch etwas aufwändiger als ein Kurzhaarkleid.

Praline, geboren Juli 2019

Praline ist noch sehr scheu, für Futter macht sie aber alles. Manchmal etwas hektisch, bräuchte sie ein ruhiges, katzenerfahrenes Zuhause, in dem sie die Zeit bekommt, aufzutauen. Sie hat schon große Fortschritte bei uns gemacht und wird denken, dass ihre Jugend helfen könnte, sie an Menschen zu gewöhnen. Sie wurde im Freien geboren und sollte dort auch wieder laufen dürfen, wenn sie kastriert ist und sich eingelebt hat. Eine Zweitkatze würde ihr bestimmt gut tun, an der sie sich abschauen kann, was Menschen alles zu bieten haben.

Ornella und Orelia, geboren August 2019

Diese beiden schönen Schwestern würden gerne zusammen ausziehen. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Wo Orelia zart und flauschig ist, hat es Ornella faustdick hinter den Ohren. Das braune Tigerchen ist frech und verspielt. Das graue Tigerchen blüht erst in vertrauter Umgebung auf. Sie haben schon ihre Geschwister verabschiedet und würden nun auch gerne in ein Zuhause ziehen, in dem sie viel Spaß haben können und nach ihrer Kastration auch raus dürfen.

Timmy, geboren April 2014

Timmy ist anfangs etwas unsicher, lässt sich aber liebend gerne streicheln, wenn wer auftaut. Er fühlt sich in Anwesenheit von Mr. Minzi am wohlsten und öffnet sich dann schneller. Daher würden wir die beiden zusammen in ein neues Zuhause vermitteln. Er kennt nur Freigang und würde sich das auch wieder wünschen.

Mr. Minzi, geboren April 2014

Mr. Minzi ist ein großer, schlanker Kater, der mit Timmy zusammen bei uns abgegeben wurde. Er ist leider nur zu Timmy freundlich, der sich sehr an ihm orientiert. Daher würden die beiden gerne zusammen in ein neues Zuhause ziehen. Andere Katzen hält er auf Abstand. Menschen findet er sehr toll und kuschelt sehr gerne. Freigang hatte er schon sein ganzes Leben.

Minka, geboren 2018

Minka ist eine süße, zutrauliche, junge Katzendame. Sie begrüßt jeden und hält auch mit ihren Zimmergenossen Freundschaft. Sie wartet nur noch auf ihre Kastration und dann kann sie in ein neues Zuhause zu einer tollen Familie ziehen. Dort sollte es Freigang geben.

Gordon und Melinda, geboren Juli 2019

Diese beiden zarten Geschwister wurden mit ihrer Mutter und 3 weiteren Kitten bei uns abgegeben. Die haben sich zu kleinen Schlitzohren entwickelt, die die Welt erkunden wollen und überall die Nase hinein stecken. Sie würden gerne zusammen in ein neues Zuhause ziehen, damit sie miteinander spielen und kuscheln können. Nach ihrer Kastration werden sich die Abenteurer den Freigang nicht nehmen lassen.

Burberry, geboren 2015

Dieser stattliche Kater kam unkastriert und scheu zu uns. Mit einer Routine, auf die er sich verlassen kann und leckerem Futter taut er aber auf. Dann lässt er sich streicheln und freut sich auf menschlichen Besuch. Er ist inzwischen kastriert und fühlt sich wohler. Ein ruhiges Zuhause mit Freigang wäre perfekt für ihn, wo wer Zeit hat, Vertrauen zu fassen.

Bernhard und Bianca, geboren Mai 2019

Diese beiden schwarzen Schatten sind noch sehr scheu. Sie ziehen es vor, sich vor Menschen zu verstecken. Neue Besitzer mit Katzenerfahrung können sie aber mit Futter bestimmt knacken. Denn zur Fütterungszeit wird aus der Höhle gerannt und alles verputzt, was angeboten wird. Sie wurden in Freiheit geboren und sollen daher auch Freigang nach ihrer Kastration bekommen.

Wolke

Die sanfte Wolke ist als Findling zu uns gekommen. Sie ist anfangs eher ruhig. Dann kommt sie aber sehr gerne kuscheln. Andere Katzen sind ihr etwas fremd, sie begegnet ihnen aber freundlich. Ihr Fell braucht viel Pflege. Da sie bei uns abgegeben wurde, denken wir, dass sie die Freiheit gesucht hat und würden sie in Freigang vermitteln.

Angel und Pummelluff, geboren 6. Mai 2019

Diese beiden Schwestern warten auf ein neues Zuhause. Gerne würden sie zusammen ausziehen. Angel hat mehr weiß im Fell und ist die Zutraulichere. Sie sagt sofort Hallo. Ihre Schwester mit mehr schwarz im Fell ist Anfangs zurückhaltend. Wenn sie aber auftaut, hält sie nichts vom Kuscheln ab. Beide sind noch nicht kastriert, würden aber danach gerne den Freigang ausprobieren.

Dolores, geboren  2016

Geduld ist nicht Dolores’ Stärke. Sie hüpft lieber so lange an der Tür wie ein Känguru, als dass sie abwartet, bis sie bekommt, was sie will. Kuscheln, Spielen und allerhöchste Priorität hat Futter - das kann sie nicht erwarten. Sie kann es auch vertragen! Schließlich hat sie bei uns fünf Babys aufgezogen. Jetzt ist sie bereit, gerne Einzelprinzessin zu werden. Andere Katzen sind ihr egal, auch ihre Kinder sind ihr schnuppe, solange ihr bloß niemand das Futter klaut! Deshalb freut sie sich jetzt auf ein neues Zuhause mit einem Napf nur für sie und Freigang, in dem sie vielleicht noch ein paar Mäuse snacken kann. Wobei sie vielleicht doch lieber die Dosenöffner anbettelt...

Elaine, geboren 2013

Elaine hat leider nur noch zwei gute Beine. Beide linken Beine sind wahrscheinlich bei einem Unfall in Mitleidenschaft gezogen worden. Da sie aber schon fast verheilt bei uns ankam, konnten wir nichts mehr für ihre Genesung tun. Sie wird deshalb immer hinten ein verkürztes Bein behalten. Vorne kommt noch ein Nervenschaden hinzu, der ihre Pfote betrifft. Sie sollte auf keinen Fall in den Freigang, da sie dafür definitiv nicht mehr gewappnet ist. Sie ist aber schmerzfrei und muss eher vor sich selbst geschützt werden, da sie sich mehr zutraut als mit ihren Beinen funktioniert. Sie ist eine stürmische Schmuserin und kuschelt liebend gerne. Geduld muss sie noch ein bisschen lernen.

Morla, geboren 2015

Morla ist eine ruhige Katze, die aufgrund ihres kleinen Handicaps alles eher langsam angeht. Sie ist nämlich an den Hinterbeinen etwas wackelig unterwegs. Wir spielen noch etwa Detektiv, warum das so ist. Allerdings könnten wir schon das Schlimmste ausschließen. Sie ist eine freundliche Katze, die sich unterordnet und beim Kennenlernen oft erstmal zur Schildkröte wird: Sie zieht dann nämlich erstmal ganz fest den Kopf ein und lässt sich nur den Hinterkopf kraulen. Bis sie dann feststellt, dass der Krauler seine Sache gut macht. Dann lässt sie sich ausführlich durch massieren. Sie sollte nicht in den Freigang, da sie durch ihre Wackeligkeit nicht schnell genug ist. Sprünge auf niedrige Möbelstücke schafft sie aber.

Amanda, geboren 2016

Amanda ist eine gemütliche Katze. Sie kuschelt gerne und liebt Streicheleinheiten. Beim Ballspielen wird sie aber nochmal zum Kitten. Daher wäre sie eine tolle Samtpfote für Familien oder ein anderes Heim mit kuscheligem Sofa und Platz, einem Ball hinterher zu jagen. Sie kennt nur Freigang und sollte diesen auch wieder bekommen.

Stine, geboren April 2019

Dieser Teenie mit dem süßen Gesicht ist kuschelig und aufgeweckt. Sie erkundet und klettert gerne. Für Aufmerksamkeit legt sie sich richtig ins Zeug! Kinder und andere Katzen sind kein Problem. Freigang sollte sie auf jeden Fall bekommen, da sie diesen seit Geburt kennt.

Kira, geboren Juni 2019

Kira ist etwas schüchtern und vorsichtig , aber wenn die beiden Brüder in der Nähe sind, vergisst sie das Umfeld und tobt fleißig mit. Leider fehlt der Schwanz (wahrscheinlich als kleines Katzenbaby passiert). Sie klettert aber trotzdem gerne auf Bäumen herum. Kira zieht sich, wenn ihre beiden Brüder toben, in Ihre Kuschelrolle zurück und beobachtet das Treiben aus der nächsten Nähe. Sie liebt es, bei schlechtem Wetter im Haus zu bleiben, um am warmen Kachelofen zu liegen.

Kenzo, geboren Juni 2019

Kenzo, der größere Kater, ist sehr schmusig, zutraulich und entspannt. Gerne ist er mal über 1-2 Stunden auf Streifzug nach Mäusen unterwegs. Er hört schon auf seinen Namen, wenn man ihn ruft. Sein Lieblingsplatz ist der dicke flauschige Teppich im Wohnzimmer.

Keanu, geboren Juni 2019

Keanu, der kleinere Kater, sieht Kenzo zum verwechseln ähnlich, ist sehr zutraulich und schmust gerne. Am liebsten geht er mit seiner Schwester oder Bruder in den Garten oder spielt am großen Kletterbaum im Haus. Eine Kuscheldecke auf dem Sofa ist sein Reich.

Prosper, geboren Anfang Septeber 2019

Prosper ist total lebhaft und erkundet für sein Leben gerne seine Umgebung. Er braucht unbedingt Freigang und Menschen, die genügend Zeit haben, um sich mit ihm zu beschäftigen. Er ist sehr menschenbezogen und hält sich am liebsten in der Nähe von ihnen auf. Prosper möchte außerdem einen Katzenfreund haben.

Maeve, geboren 1. September 2019

Maeve und ihre Geschwister sind entzückende Weltentdecker. Ihre Hobbys sind mit ihren Geschwistern spielen und toben, fressen, schlafen und mit der Mama kuscheln. Da sie seit ihrer Geburt in menschlicher Obhut ist kennt sie keine Scheu vor Leuten und ist offen für alles was Spaß macht. Sie sucht ein liebevolles Zuhause mit Familienanschluss. Später möchte sie als Freigängerin ihre Welt erkunden. Gerne hätte sie es wohl auch, wenn sie mit einem Geschwisterchen zusammen bleiben kann, muss aber nicht. Wenn bereits ein schnurrender Vierbeiner vorhanden ist wäre es auch nicht schlecht. Sie kann ab sofort auf der Pflegestelle besucht werden. Bitte unter der Tel-Nr.: 0176-56894504 bei Interesse für Maeve melden.

Madlene, geboren 31. August 2019

Madlene ist die erstgeborene Tochter von Marie. Sie ist die kleinste der drei süßen Weltentdecker. Sie hat wunderschönes schwarz-glänzendes Fell ohne weiße Abzeichen. Auch sie ist quietschfidel und zutraulich. Sie möchte später in freier Natur umherstreifen und sich danach von ihren liebevollen Menschen verwöhnen lassen. Ein Spielkamerad wäre sicher auch toll. Lernen Sie die bildschöne Madlene kennen und vereinbaren Sie einen Termin unter Tel-Nr.: 0176-56894504.

Mancho, geboren 1. September 2019

Der tolle Mancho ist der Hahn im Korb! Der Sohn von Marie hat sich etwas Zeit bei der Geburt gelassen. Er kam einen Tag später als die schwarze Madlene. Er ist lieb, etwas frech und einfach zum Verlieben! Er mag später durch die Wiesen streifen und draußen rumtollen - allein oder zu zweit. Schmuseeinheiten weiß er allerdings jetzt schon sehr zu schätzen! Wenn Sie ihn ins Herz geschlossen haben rufen Sie an unter Tel-Nr.: 0176-56894504, um den goldigen Weltentdecker kennenzulernen.

Jack und Ou, geboren 21. Juni 2019

Jack, ein rot weißer Kater und Ou, eine dreifarbige Glückskatze, sind ein bezauberndes Geschwister- Pärchen. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren anderen Geschwistern leben beide in einer Pflegefamilie, in der sie auch geboren wurden. Durch die lange Bindung zu ihrer Mutter und den Geschwistern sind beide sehr gut sozialisiert und an das Leben in einer Familie gewöhnt. Beide sind sehr menschenbezogen und kuscheln für ihr Leben gern mit ihren Menschen im Bett oder auf dem Sofa. Jack und Ou sind stubenrein, geimpft und mehrfach entwurmt. In ihrem neuen Zuhause sollten beide einen festen Platz in der Familie haben und mit dieser im Haus leben. Jedoch sollten sie, wenn sie alt genug sind, auch Freigang bekommen. Es wäre schön, wenn Jack und Ou zusammen ein neues Zuhause finden würden, da beide sehr aneinander hängen. Falls dies nicht möglich ist, möchte jeder von ihnen einen gleichaltrigen Katzenfreund bekommen.

Sparky, geboren ca. Mai 2018

Sparky ist eine bezaubernde, dreifarbige Glückskatze, die sehr menschenbezogen ist. Sie spielt und kuschelt gerne mit ihren Menschen. Sparky ist stubenrein, geimpft, mehrfach entwurmt und kastriert. In ihrem neuen Zuhause sollte sie mit der Familie im Haus leben können, aber Freigang bekommen.

Ohio, geboren ca. August 2019

Hoppla hier komme ich. Mein Name ist Ohio und ich halte meine Pflegemama ganz schön auf Trab, sagt sie. Ich bin ca. im August 2019 geboren und finde alles, was sich bewegt, wahnsinnig interessant. Ich spiele so gerne, aber die älteren Katzen hier finden mich zu aufdringlich und mögen mich daher nicht sonderlich. Mit Kindern, auch Kleinen, komme ich super zurecht. Mein Traum wäre es, dass ich zu einer Zweitkatze ziehen darf oder gemeinsam mit einem Tierheim-Kumpel ins neue Zuhause ziehe. Ich bin bereits einmal geimpft worden. Da ich ein großer Entdecker bin, möchte ich später unbedingt die Welt außerhalb meiner vier Wände kennenlernen.

Texas & Washington, geboren Juli 2019

Wir sind Texas (getigert/weiß) und Washington (grau getigert). Wir sind ein unzertrennliches Team, dass alles zusammen unternimmt und auf der Suche nach einem gemeinsamen Zuhause ist. Am liebsten spielen wir Fangen oder raufen miteinander. Dabei toben wir durch die ganze Wohnung. Auch Spielzeugmäuse jagen wir gerne und bringen sie unseren Pflegeeltern. Texas ist von uns beiden der Entdecker und macht vor nichts Halt. Er erkundet gerne alles und ist mir meistens einen Schritt voraus. Aber keine Sorge! Ich mache ihm gerne vieles nach. Ich (Washington) bin dagegen ein Genießer und gehe alles etwas ruhiger an. Ich bin anfangs etwas zurückhaltend und schaue gerne zu, habe ich mich aber eingelebt, bin auch ich aktiv und gehe gerne auf meine Besitzer zu. Wenn wir hungrig sind oder ich kuscheln möchte, kommuniziere ich dies mit einem klaren „Miau“. Abends, nach einem Tag voller Abenteuer, suchen wir die Nähe unserer Menschen oder liegen zusammen an einem gemütlichen Plätzchen und erfreuen uns an den Streicheleinheiten unserer Dosenöffner. Für unser zukünftiges Zuhause wünschen wir uns nach unserer Kastration Freigang, damit wir auch in der Natur gemeinsam auf Entdeckungen gehen können.

Rokoko, geboren ca. 2014

Diese weiße Schönheit ist als Findling zu uns gekommen. Sie war recht verfilzt, weshalb sie einiges ihres schönen Haarkleides lassen musste. Sie ist eine freundliche Katze, kann aber auch mal nachtragend sein. Andere Katzen findet sie eher doof und sagt das auch deutlich. Sie kommt aus dem Freigang, würde sich deshalb auch über einen Garten freuen. Bürsten findet sich auch nicht schlimm.

Felix & Nicki, geboren Juli 2019

Felix (schwarz-weiß) und Nicki (getigert) sind zwei Geschwister, die anfangs noch etwas zurückhaltend sind bei neuen Situationen und Menschen. Wenn sie dann aber auftauen, geht Spiel und Spaß los! Da wird gejagt und getobt. Wer die beiden adoptieren möchte, kann sich aber auch auf Schmuser freuen. Sie hätten gerne Freigang nach ihrer Kastration. Im besten Fall würden sie zusammen ins neue Heim ziehen.

Minze und Melisse, geboren Anfang Juni 2019

Die beiden Schildpatt-Schwestern sind noch recht zurückhaltend, lassen sich aber mit Futter gut bestechen und brauchen wahrscheinlich auch nur ein bisschen Aufmerksamkeit und Zuwendung, um sich mehr zu öffnen. Da sie noch nicht viele Erfahrungen in ihrem Leben mit Menschen gemacht haben, ist das auch nicht verwunderlich. Melisse lässt sich zwar auch ungerne anfassen, schaut sich die Welt aber schon gerne an. Gegen Spiele mit der Schwester oder Artgenossen haben sie aber nichts einzuwenden. Deshalb sollten sie im Paket oder als Zweitkatze ausziehen. Nach ihrer Kastration sollten beide Freigang genießen, da sie dort auch geboren wurden.

Hocus und Pocus, geboren Juni/Juli 2019

Die beiden Brüder verstecken sich noch viel miteinander in Höhlen, da sie wild unter einem Reifenstapel geboren wurden und spät erst mit Menschen in Kontakt kamen. Der komplett getigerte Pocus ist aber schon gewillt, sich anfassen zu lassen, schaut dabei aber manchmal noch skeptisch. Hocus war von Anfang an der Mutigere, lässt sich aber trotzdem schwerer auf Menschen ein. Beide sind aber bestechlich mit Futter. Da sie Freigang kennen, sollten Sie diesen nach ihrer Kastration auch wieder haben.

Ida, geboren Ende Juli 2019

Ida verkörpert den Satz “Klein aber oho” perfekt. Sie ist vorwitzig und freundlich. Zum Spielen fordert sie in ihrem Zimmer alle auf, egal wieviel größer der andere ist. Deshalb würde sie sich auf jeden Fall über Katzenfreunde im neuen Zuhause freuen. Auch Freigang nach ihrer Kastration kann sie kaum erwarten. Kinder sind auch toll, wenn sie ausdauernd mit ihr spielen und kuscheln. Die perfekte schwarze Katze also. Noch perfekter macht sie nur die kleine weiße Schwanzspitze!

Talua & Lana, geboren 15. Mai 2019

Diese zwei süßen Schwestern möchten gerne im Doppelpack ausziehen. Sie spielen und kuscheln viel miteinander. Sie kamen leider alle mit schlechten Augen zu uns. Talua (braune Nase) hat auch Schäden an den Hornhäuten zurückbehalten. Das empfindet sie aber anscheinend nicht als Einschränkung, denn das Fangen spielen und Mäuschen jagen wird ausgelassen geübt! Sie möchten gerne nach ihrer Kastration ihre Fähigkeiten in der Freiheit ausprobieren. Wer hätte Lust auf schmusige Wirbelwinde?

Felidae, geboren Mai 2019

Felidae ist noch sehr scheu. Er kam schon mit einer Verletzung an der rechten Hornhaut bei uns an, die wir auch nicht heilen konnten. Trotz dieser Einschränkung würde er sich über Freigang freuen. Allerdings braucht er Menschen mit Katzenerfahrung, die mit Geduld Vertrauen aufbauen. Kinder im Haushalt sind ihm wahrscheinlich zu viel. Aber mutige Erstkatzen wären gar nicht schlecht.

Pink, geboren 29. April 2004

Pink ist eine bezaubernde Perser-Mischlings-Dame. Sie motzt zwar über ihre Katzenmitbewohner, wird aber von den menschlichen Besuchern sehr gerne unter dem Kinn gekrault. Sie ist schon gesetzter und mag Trubel nicht mehr so gerne. Sie kennt Freigang noch nicht, würde aber zu einem ruhigen Garten nicht nein sagen, da sie viel Zeit in unserem Auslauf verbringt. Sie freut sich auf nette Menschen, die sie liebevoll anschielen darf!

Mecca, geboren ca. 2018

Diese Dame hat ein ganz besonderes Fell. Ihre schwarzen Deckhaare sind mit weiß-grauem Flaum unterlegt. Etwas ganz Besonderes! Sie ist eine freundliche Katze, die sehr aktiv auf Abenteuerjagd geht. Sie ist aber mit anderen Katzen nicht so glücklich und würde sich alleine wohler fühlen. Wir suchen daher ein Zuhause für sie, wo sie sich im Freigang austoben kann und ein Sofa, auf dem sie alleine verehrt wird.

Luna, geboren April 2004

Die zierliche Luna ist zwar schon im fortgeschrittenen Alter, aber noch sehr flott. Wenn sie glaubt, sie könnte Futter abstauben, kommt sie wie ein Blitz gerannt. Dann kuschelt sie auch gerne und lässt sich ausgiebig streicheln. Andere Katzen nerven sie eher, sogar Kittels, mit dem sie bei uns abgegeben wurde, weist sie entschieden zurecht, wenn er ihr zu nahe kommt. Sie würde ab und zu gerne in der Nachbarschaft spazieren gehen.

Ellen, geboren ca. 2012

Ellen möchte als Einzelkatze gehalten werden, da sie sehr eigenwillig ist. Wenn sie Lust hat spielt sie gerne mit einem Federbusch. Sie ist die Königin des Rondells und sucht Menschen, die verstehen, dass sie sich als Herrscherin das Recht herausnimmt, zu bestimmen, wer wann in ihre Nähe kommen darf. Manchmal brummt sie und dann darf man ihr sogar den Kopf kraulen. Es sollten keine kleinen Kinder im Haushalt sein, Leute mit Katzenerfahrung sind unerlässlich. Sie braucht Freigang.

Paulchen, geboren April 2019 und Petra, geboren Juni 2019

Zwei junge, verspielte Katzen, die gerne die Welt zusammen entdecken wollen. Petra ist noch etwas schüchtern, aber Paulchen ist ihr ein positives Beispiel. Er spielt und schmust leidenschaftlich mit seinen Pflegeelten. Sie wünschen sich Freigang nach ihrer Kastration. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Tierheim.

Jimmy und Spike, geboren Mai 2019

Diese beiden scheuen Brüder leben gerade bei einer Pflegestelle auf. Spike ist von beiden noch der Ängstlichere und versteckt sich öfter mal, aber er hat sich schon sehr gebessert. Er braucht jedoch unbedingt einen Rückzugsort, wo er sich verstecken kann. Toben und Fangen spielen im Bett lieben sie. Sie sollen zusammen vermittelt werden, da Spike total abhängig ist von Jimmy und es würde ihm das Herz brechen, wenn er alleine wäre. Er ruft immer sofort, wenn Jimmy länger nicht in seinem Sichtfeld ist. Um richtige Schmusekatzen zu werden, muss noch viel gearbeitet werden, aber wer auch Spaß mit ihnen hat, wenn sie sich nur beim Fressen streicheln lassen, hat tolle und ausdauernd Spielpartner. Dagegen haben sie nämlich gar nichts einzuwenden. Wir wünschen uns für die zwei ein Zuhause mit ganz viel Freigang und Menschen, die sich bereits mit Katzen auskennen.

Unsere Schornsteinfeger, geboren Juni 2019

Diese Schornsteinfeger sind alle Geschwister. Sie kamen zusammen an und würden sich über eine Geschwisterkatze im neuen Zuhause freuen. Eine Erstkatze zum Spielen wäre aber auch ok. Freigang nach der Kastration wünschen wir uns für alle. Wednesday ist noch zurückhaltend und manchmal nervös bei neuen Eindrücken. Wenn sie aber dem mutigen Beispiel einer anderen Katze folgen kann, ist sie sofort beim Spielzeug jagen und fangen spielen dabei. Tully ist zutraulicher und erkundet gerne alles Neue. Allerdings kann auch sie schreckhaft reagieren, wenn etwas zu aufregend ist. Futter ist allerdings top Priorität und da schreckt auch ein lautes Klappern nicht ab. Gomez ist schüchtern und versteckt sich oft lieber noch. Doch wenn die Geschwister und Freunde im Zimmer loslegen, kann er auch nicht widerstehen und jagt sie - oder die Angeln und Bällchen. Philipp ist der ruhigste aus der Gruppe, jagt aber wie jede kleine Katze liebend gerne Spielangeln und Katzenfreunde. Er lässt sich aber auch gerne mal herumtragen und kraulen.

Simmi, geboren ca. 2011

Simmi ist ein Haudegen. Er kam bei uns an und war verletzt. Deshalb mussten wir ihm den Schwanz amputieren. Davon lässt er sich aber gar nicht unterkriegen. Er will der Chef sein und sagt das den anderen Katzen auch. Er wäre daher als Einzelkater wohl eher geeignet. Freigang braucht er auch unbedingt, weil er gerne über ein Revier herrschen würde. Er ist kuschelig, aber kein Schoßkater. Daher sollten eventuelle Kinder nicht zu klein sein, da er schon deutlich macht, wenn er auf bestimmte Sachen keine Lust hat.

Hugo, geboren Anfang Juni 2019

Der kleine Hugo ist ein echtes Energiebündel. Wenn er nicht gerade die Gegend erkundet oder mit seinen Spielzeugen beschäftigt ist, versucht er alles, um die Aufmerksamkeit der umstehenden Lebewesen zu ergattern. Er wünscht sich nichts mehr, als einen felligen Kumpel oder eine Kumpeline und einen großen Garten mit wenig befahrenen Straßen drum herum, damit er gefahrlos sein Revier abstecken kann. Hugo weiß im Moment noch nicht so richtig, wohin mit all der Lebensfreude, er kann deshalb manchmal etwas ungestüm sein, deshalb würde er sich mit einem gleichaltrigen Kätzchen am besten verstehen, das auch noch viel Lust auf Raufen, Fangen und Spielen hat. Weitere Hobbys des kleinen Rackers sind Fressen, frech sein und wenn die Stimmung passt, Streicheleinheiten abholen. Nachdem er einen etwas holprigen Start ins Katzenleben hatte, ist er jetzt umso gespannter darauf, was die Welt an Schönem zu bieten hat und freut sich auf Ihre Anfragen! (Bei Interesse bitte im Tierheim melden um einen Kennenlerntermin zu vereinbaren, da Hugo momentan auf einer privaten Pflegestelle lebt.)

Thymian, geboren ca. 2008

Thymian ist ein Findling, der in schlechtem Zustand bei uns ankam. Er ist mager und seine Niere will sich auch schon in die Rente verabschieden. Seit er aber das richtige Futter und Medikamente dafür bekommt, blüht er richtig auf. Er schmust und ist aktiv und immer der Erste an der Tür, wenn es Besuch gibt. Er freut sich also vielleicht sogar noch auf ein paar gute Jahre. Hat jemand Lust ihm Kuscheleinheiten und ein paar Spaziergänge im Freien zu bieten?

Chipsy, geboren ca. 2003

Chipsy ist eine ältere Dame mit Marotten. Sie mag keine anderen Katzen und braucht Zeit, um sich zu öffnen. Sie hat Angst vor hektischen Bewegungen und wird nicht gerne von oben angefasst. Katzenerfahrene Menschen ohne Kinder, die ihr die Zeit geben, sich zu entfalten, wären toll für sie. Daher suchen wir jetzt einen ruhigen Platz für Chipsy, an dem sie noch mal verwöhnt wird.

Charly, geboren 2013

Charly ist kuschelig und selbstbewusst. Sie will gerne alle Aufmerksamkeit für sich und vertreibt andere Katzen lieber, die ihr die Streicheleinheiten streitig machen könnten. Daher wäre sie als Einzelprinzessin glücklicher. Sie ist Freigang gewohnt und hätte diesen gerne auch im neuen Zuhause.

zurück

Tiervermittlungsanfrage senden:

Vorname (Pflichtfeld)

Name (Pflichtfeld)

Straße (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Tiername (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Schreibe einen Kommentar