Unsere Katzen

Gretchen, geboren Mitte Mai 2019

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Gretchen. Ich wurde alleine ohne Mutter und Geschwister an der Straße aufgelesen. Seit ca. 3 Wochen lebe ich bei meiner Pflegefamilie. Da gefällt es mir sehr gut, aber ich vermisse meine Mama sehr. Ich bin ein aufgewecktes, verspieltes Katzenmädchen. Am liebsten raufe ich, deshalb habe ich den liebevollen Spitznamen „Kampfzwerg“ von meiner Pflegemama bekommen. Ich brauche dringend einen Katzenkumpel, an dem ich meine Energie auslassen kann, denn den muss jetzt vorübergehend meine Pflegemama ersetzen. Die große Schmusebacke bin ich nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Über Katzengesellschaft im neuen Zuhause und Freigang nach meiner Kastration würde ich mich sehr freuen.

Elfe, geboren ca. Mai 2018

Die junge Elfe hat ihre Babys bekommen und freut sich jetzt auf ein Heim für sich ganz alleine. Sie arrangiert sich zwar mit anderen Katzen, ist aber doch lieber für sich. Sie ist kuschelig und gesprächig. Fit und aufgeweckt wie sie ist, hätte sie gerne Freigang.

Charly, geboren 2013

Charly ist kuschelig und selbstbewusst. Sie will gerne alle Aufmerksamkeit für sich und vertreibt andere Katzen lieber, die ihr die Streicheleinheiten streitig machen könnten. Daher wäre sie als Einzelprinzessin glücklicher. Sie ist Freigang gewohnt und hätte diesen gerne auch im neuen Zuhause.

Sambal und Harissa, geboren 24./25. April 2019

Geschwisterpaar sucht Zuhause für immer! Dieses dynamische Duo sucht zusammen ein Heim. Die Bilder täuschen, denn beide haben viel Energie und ein scharfes Foto lässt sich eigentlich nur beim Schlafen schießen. Harissa (getigert mit weiß) macht ganz viele Entdeckungen. Sie kann sich immer kaum losreißen, um zum Essen zu kommen. Wenn sie dann doch müde gespielt ist, sucht sie gerne den Kontakt zu Menschen und lässt sich in den Schlaf kraulen. Sambal (schwarz-weiß) kennt nur Full-Speed oder Koma. Er kann auch mal ein kleiner Schreihals sein, wird aber meist schnell abgelenkt, wenn es etwas zu jagen gibt. Gerne zögen sie in ein neues Zuhause mit viel Platz zum Rennen und der Möglichkeit, nach ihrer Kastration auch im Freien zu Toben.

Pasta, geboren ca. Mitte 2018

Pasta hat auf einer Pflegestelle ihre Babys zur Welt gebracht und freut sich jetzt darauf, selbst wieder Kind sein zu dürfen. Sie hat es sich zum Lebensziel gemacht, jede Menschenhand abzuschlecken. Sie ist verspielt und kuschelig, auch mit anderen Katzen, die aber damit zurechtkommen müssen, dass sie manchmal etwas ungestüm ist. Sie ist eine eher unelegante Katze, was oft für Lachen sorgt. Sie kommt aus Freigang und würde dort gerne wieder Toben gehen.

Lucas, geboren 2015

Lucas kam zusammen mit seinem Bruder bei uns an. Er weiß noch nicht, ob er die neuen Menschen gut findet. Er taut aber immer mehr auf. Kuscheln geht nur mit Skepsis, aber ein kurzes Kopfkraulen ist doch gar nicht so schlecht. Er ist eher unsicher und neigt dazu, aus Unsicherheit etwas über zu reagieren. Deshalb sollte er nicht zu kleinen Kindern oder in ein unruhiges Zuhause. Freigang wäre schön für ihn.

Matti und Malte, geboren 09. Mai 2019

Matti und Malte wurden seit ihrem 10. Lebenstag auf einer Pflegestelle mit der Flasche großgezogen. Sie wurden leider ohne ihre Mama ausgesetzt. Nun sind die beiden alt genug um auszuziehen. Sie sind wie alle Kitten sehr verspielt und haben im Moment nur Zeit zum Schmusen, wenn sie müde sind. Trotzdem möchten sie immer gerne die Nähe zu ihren Menschen haben. Die beiden kleinen Jungs sind super an Hunde gewöhnt und hätten deshalb nichts dagegen, wenn ein netter Hund im neuen Zuhause wohnt. Sie möchten nicht getrennt werden und gerne zusammen ausziehen. Für die beiden Zuckerschnuten wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause mit späteren Freigang. Melden Sie sich gerne direkt bei der Pflegestelle unter 01783482970.

Horst, Heinz, Harry, geboren Mai 2019

Die Rasselbamde besteht aus drei Brüdern, Horst, Heinz, Harry, geboren im Mai. Dann gibt es Oreo (schwarz/weiß), Liesel (schwarz) und Fufu (getigert), geboren im April. Alle sind gut drauf. Für sie gibt es nur Spielen, Fressen, Schlafen. Oreo und Harry sind totale Schmuser. Für Fufu gibt es nichts schöneres, als zu Toben. Für sie suchen wir die passenden Menschen mit späterem Freigang. Also, wenn Sie Interesse haben, dann rufen Sie an: Tel.: 09546/5952907

Stitch, geboren 30. März 2019

Stitch könnte ein Bruder des schwarz-weißen Vierergespanns sein, so gut wie er sich integriert hat. Auch er ist mit Menschen anfangs oft eher zurückhaltend. Mit Schmusen wird nur belohnt, wer ihn geduldig bittet. Auf andere Katzen geht er dagegen äußerst freudig zu. Diese werden sofort zum Spielen aufgefordert. Er wäre ein toller Zweitkater oder sollte mit einem Freund ausziehen. Er freut sich auf Freigang nach seiner Kastration.

Happy, geboren  ca. 15. April 2019

Happy ist ein Wirbelwind. Alles wird zum Spielen aufgefordert, ob vier- oder zweibeinig. Ihm wird schnell langweilig alleine - und dann beschwert er sich lautstark. Deshalb ginge er gerne zu einer Erstkatze, oder am liebsten zusammen mit seiner Freundin Fabienne. Die kann ihm nämlich trotz kleinerer Körpergröße durchaus das Wasser reichen. Er soll nach seiner Kastration auch im Freigang Energie abbauen können.

Fabienne,  geboren ca. 20. April 2019

Diese Schönheitskönigin hat es faustdick hinter den Ohren. Sie legt sich auch gerne mal mit dreimal so großen Katern an, die sie dann zu spielerischen Kämpfen auffordert. Sie hat in Happy einen Freund gefunden, der mit ihr mithalten kann. Sie zöge daher am besten mit ihm aus oder notfalls auch zu einer anderen Erstkatze. Sie soll nach ihrer Kastration Freigang bekommen.

Armani,  geboren ca. 2014

Diese schöne graue Dame ist noch sehr schüchtern. Neues überfordert sie schnell, weshalb sie oft flüchten will. Wenn man ihr aber mit Geduld vermittelt, dass sie keine Angst haben muss, darf man auch mal ihr Köpfchen streicheln. Das macht uns hoffnungsvoll, dass sie nur die richtigen Menschen benötigt, die ihr die Zeit geben, sich zu öffnen. Dann kann sie eine liebevolle Hausgenossin werden. Kinder und zu viel Trubel sollte vermieden werden und Katzenerfahrung vorhanden sein. Sie freut sich auf Freigang, wenn sie Vertrauen gefasst hat.

Emma, geboren 2016

Emma ist eine freundliche, aber bestimmte Katzendame. Sie beschwert sich, wenn sie etwas nicht will, schnurrt und flirtet aber, wenn man ihr Kuscheleinheiten anbietet. Auch von anderen Katzen, die sie anzicken, lässt sie sich nicht ärgern, regelt solche Situationen aber vorbildlich. Sie freut sich auf Freigang.

Froni,  geboren ca. 2016

Zierlich und zart wie sie ist, wirkt Froni wie ein Baby, ist aber schon Mama geworden. Sie freut sich jetzt auf einen ruhigen Haushalt, in dem sie gekuschelt wird. Sie ist zutraulich und freundlich. Andere Katzen ignoriert sie eher, würde sich aber mit genauso ruhigen Zeitgenossen wie sie ist, gut arrangieren. Sie freut sich auf Freigang.

Tara, geboren Juni 2018

Tara ist sehr schlau. Sie kuckt sich alles erst einmal sehr skeptisch an und warnt alle, dass mit ihr kein Schabernack getrieben werden darf. Wenn sie aber erkennt, dass sie leckeres Essen abstauben kann, lässt sie sich durchaus mal bestechen. Tara ist keine Katze für Anfänger, sondern eine für erfahrene Katzenmenschen, die hinter ihre Fassade aus Abwehr blicken können. Sie braucht unbedingt Freigang und würde sich liebend gerne um Mäusepopulationen kümmern.

Disney, geboren 2012

Disney wirkt wie ein junges Kätzchen, da er so klein und zierlich ist. Er ist aber schon ein etwas älteres Semester und hat auch ein paar kleinere Gesundheitsprobleme. Diese rühren wahrscheinlich aus seiner Kindheit, da seine kleine Statur darauf schließen lässt, dass er als Kind recht krank gewesen sein muss. Er ist aber ein richtig toller Schmusepartner, der auch Interesse an seinen vierpfotigen Mitbewohnern zeigt. Er kennt Freigang und wünscht sich diesen auch wieder.

Tiana, geboren Anfang Mai 2019

Sie ist ein sehr quirliges aufgewecktes Katzenmädchen, das auch lieber mal spielt als frisst. Für sie kann es nicht genug Action geben. Dabei ist sie sehr menschenbezogen und möchte am liebsten ständig auf den Schoß, auf die Schulter oder krabbelt das Bein hoch. Für sie kann es nicht genug Spielen und Kuscheln geben. Auch ihre Geschwister werden ständig zum Spielen aufgefordert, wobei sie in Aladdin natürlich den perfekten Partner hat. Tiana ist erst 9 Wochen alt, weshalb sie nur zusammen mit einer Geschwisterkatze, ihrer Mama oder zu einer schon vorhandenen Erstkatze ziehen soll. Sie braucht andere Katzen zur Orientierung und als Spielkamerad und möchte auch unbedingt ein Zuhause mit Freigang. Mama und Babys befinden sich auf einer privaten Pflegestelle (Kontakt: 0178/7139391).

Merida, geboren Anfang Mai 2019

Dieses wunderschöne Katzenmädchen war die Kleinste aus dem Wurf, bis sie das Futter für sich entdeckt hat. Sie ist, wie ihr Bruder Flynn, etwas ruhiger, außer beim Putzen: hier ist sie immer die erste, die den Besen jagt. Sie ist ein sehr verspieltes Katzenjunges, das gerne kuschelt und keine Scheu zeigt. Auch sie sucht viel Aufmerksamkeit und würde auch am liebsten schon jetzt im Garten streunen gehen. Merida ist erst 9 Wochen alt, weshalb sie nur zusammen mit einer Geschwisterkatze, ihrer Mama oder zu einer schon vorhandenen Erstkatze ziehen soll. Sie braucht andere Katzen zur Orientierung und als Spielkamerad und möchte auch unbedingt ein Zuhause mit Freigang. Mama und Babys befinden sich auf einer privaten Pflegestelle (Kontakt: 0178/7139391).

Aladdin, geboren Anfang Mai 2019

Der Racker mit der schwarzen Nase. Dieser bildschöne Junge ist ein kleiner Frechdachs, der immer ganz vorne mit dabei ist, wenn es ums Spielen und Kämpfen geht. Er sucht den Kontakt zu den Menschen ebenso wie zu seinen Geschwistern. Er zeigt sich komplett furchtlos und absolut neugierig und ist immer auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung. Hin und wieder legt er sich dann aber auch zufrieden auf den Schoß und genießt es, zu schmusen. Aladdin ist erst 9 Wochen alt, weshalb er nur zusammen mit einer Geschwisterkatze, seiner Mama oder zu einer schon vorhandenen Erstkatze ziehen soll. Er braucht andere Katzen zur Orientierung und als Spielkamerad und möchte auch unbedingt ein Zuhause mit Freigang. Mama und Babys befinden sich auf einer privaten Pflegestelle (Kontakt: 0178/7139391).

Nala und Balou, geboren 2004

Dieses Duo hat schon eine bewegte Geschichte hinter sich. Die beiden kamen aus schlechter Haltung, wurden 2010 von uns übernommen und dann erfolgreich vermittelt. Sie müssen jetzt leider aus privaten Gründen noch einmal ihr Glück bei uns versuchen. Nala ist aufgeschlossen und freundlich. Sie geht auf Menschen und andere Katzen freudig zu. Balou versteckt sich lieber noch und traut dem Ganzen nicht. Er steckt lieber den Kopf in den Sand. Sie kennen aber Kinder und sind menschenbezogen, weshalb wir glauben, dass Balou sich öffnet, wenn der Trubel sich gelegt hat. Sie sind keinen Freigang gewöhnt. Ein schöner, sicherer Garten wäre aber bestimmt auch interessant. Die beiden gingen gerne zusammen, damit sich bei all den Veränderungen nicht auch das noch ändern muss.

Gismo, geboren 2009

Unser schwarzer Gismo ist zwar kein großer Entdecker, aber freundlich und aufgeschlossen ist er auf jeden Fall. Auch von fremden Menschen lässt er sich den Bauch kraulen und legt sich dazu schon bereitwillig auf den Rücken. Er hat auch keine Probleme mit den andern Katzen in seinem Zimmer und zeigt sich sehr sozial. Er wohnt schon lange mit Kollega zusammen und sollte im besten Fall auch wieder mit ihm ausziehen. Freigang kennt er noch nicht. Es wäre aber schön, wenn er diesen in ruhiger Umgebung ausprobieren könnte.

Kollega, geboren 2008

Kollega ist ein zutraulicher Kater, der zu Besuch immer Hallo sagt. Er gibt Kopfstupser und freundet sich schnell mit Menschen an. Auch mit anderen Katzen versteht er sich super. Er wohnt schon lange mit Gismo zusammen und sollte im besten Fall auch wieder mit ihm ausziehen. Er könnte ein paar Gramm abnehmen. Das würde er vielleicht gerne im Freigang, den er allerdings noch nicht kennt. Jedoch findet er den Freilauf, den er bei uns erkunden kann, sehr interessant und lässt sich gerne die Sonne auf den schwarzen Pelz scheinen.

Mei, geboren ca. 2017

Mei mit dem wunderschönen, pudrigen Fell kommt leider aus schlechter Haltung. Ihre Augen sind trüb. Wir vermuten allerdings, dass sie doch noch Umrisse erkennen kann, da sie sich gut zurecht findet, ohne viel zu tasten. Sie ist zurückhaltend und ruhig. Wer ihr Zeit und Ruhe schenkt, kann sie bestimmt aus ihrem Schneckenhaus locken. Sie kuschelt sich gerne in Decken ein. Wenn sie sich sicher fühlt, kommt sie auch gerne hervor und schaut sich um (mit ihrer Nase). Sie bräuchte gesicherten Freigang oder einen sicheren Balkon in einer Wohnung, am besten mit Zweitkatze.

Atlas, geboren 2018

Atlas kam mit Mei zusammen bei uns aus schlechter Haltung an. Er ist ohne Augäpfel geboren worden und kommt daher mit seiner Blindheit wunderbar zurecht. Er bewegt sich tastend voran, verliert dabei in bekannter Umgebung aber nichts an Geschwindigkeit. Er ist manchmal zu mutig und muss daher gut vor Gefahren geschützt werden, die er einfach nicht sieht. Ein gesicherter Garten wäre die optimale Lösung für ihn. Denn ein so junger Kater hat trotz Einschränkungen viel Energie. Zweitkatzen wären auch toll.

Esprit und Chaplin, geboren Anfang August 2007

Esprit kam ursprünglich von uns und musste jetzt wegen einem Todesfall wieder bei uns unterkommen. Sie erfuhr bis jetzt noch keinen Freigang, hätte aber nichts dagegen, diesen in ruhiger Lage auszuprobieren. Esprit ist anfangs eher zurückhaltend, aber freut sich auch über Streicheleinheiten, wenn sie auftaut.

Luna, geboren 2004

Die zierliche Luna ist zwar schon im fortgeschrittenen Alter, aber noch sehr flott. Wenn sie glaubt, sie könnte Futter abstauben, kommt sie wie ein Blitz gerannt. Dann kuschelt sie auch gerne und lässt sich ausgiebig streicheln. Andere Katzen nerven sie eher, sogar Kittels, mit dem sie bei uns abgegeben wurde, weist sie entschieden zurecht, wenn er ihr zu nahe kommt. Sie würde ab und zu gerne in der Nachbarschaft spazieren gehen.

Mickey, geboren 20. April 2016

Mickey ist ein liebes verschmustes Katerchen, der als Baby einen Unfall erlitten hat und deshalb ein Handicap hat; er kann Stuhl und Urin nicht mehr kontrolliert absetzen. Außerdem fällt er manchmal um wenn er sich erschreckt, ansonsten kann er schon super laufen solange er es nicht zu eilig hat. Leider ist es nicht möglich ihm Windeln anzuziehen, da er sich sonst nur noch auf den Vorderbeinen herumschleift. Er wünscht sich trotz seiner Behinderung ein Zuhause mit Freigang und mit sehr liebevollen Menschen, die Zeit und Lust haben, ihn täglich zu baden.

Ellen, geboren Januar 2012

Ellen möchte als Einzelkatze gehalten werden, da sie sehr eigenwillig ist. Wenn sie Lust hat spielt sie gerne mit einem Federbusch. Sie ist die Königin des Rondells und sucht Menschen, die verstehen, dass sie sich als Herrscherin das Recht herausnimmt, zu bestimmen, wer wann in ihre Nähe kommen darf. Manchmal brummt sie und dann darf man ihr sogar den Kopf kraulen. Es sollten keine kleinen Kinder im Haushalt sein, Leute mit Katzenerfahrung sind unerlässlich. Sie braucht Freigang.

Felice geboren Juni 2018

Felice ist noch sehr schüchtern. Der kleine Tiger will lieber nichts mit Menschen zu tun haben. Er bräuchte neue Mitbewohner, die ihm viel Verständnis entgegenbringen und ihm die Zeit geben, gute Erfahrungen mit Menschen zu machen, die er leider seinem jungen Leben noch nicht ausführlich haben konnte. Er freut sich auf Freigang, den erschon seit seiner Geburt kennt.

zurück

Tiervermittlungsanfrage senden:

Vorname (Pflichtfeld)

Name (Pflichtfeld)

Straße (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Schreibe einen Kommentar