Kaninchen

Füchschen & Emma, geboren 5. Oktober 2020

Füchschen (hell) und Emma (dunkel)  sind die Kinder von Greta. Füchschen ist ein Widderkaninchen, Emma ein Rex-Widderkaninchen. Beide haben leichte ec-Symptome gezeigt, seit der Behandlung sieht man kaum noch etwas. Die beiden können gemeinsam oder einzeln zu andern ec-Kaninchen abgegeben werden.  Füchschen ist kastriert, beide Kaninchen sind nicht geimpft. Füchschen und Emma sind an Außenhaltung gewöhnt.

Greta, geboren 1. März 2020

Bei Greta handelt es sich um ein Widderkaninchen. Ihr Partner zeigte vor kurzem Anzeichen für ec. Daher wurde sie ebenfalls gegen ec behandelt, auch wenn sie bisher keine Symptome gezeigt hat. Aufgrund der Behandlung ist sie zur Zeit etwas zickig. Greta sollte zu einem anderen ec-Kaninchen oder mit ihren Kindern vermittelt werden. Greta ist nicht geimpft und an Außenhaltung gewöhnt.

Fini, geboren 1. Juni 2020

Fini wurde vor dem Tierheim in einer Transportbox abgestellt, da man sie nicht mehr haben wollte. Sie ist ein sehr liebes Mädchen, da nun ein liebevolles zu Hause mit einem zweiten Kaninchen sucht. Fini ist geimpft und lebt derzeit in Innenhaltung.

Fia

Fia ist ein Fundkaninchen. Bei ihrer Ankunft im Tierheim zeigte sie deutliche Anzeichen für ec. Sie wurde inzwischen dagegen behandelt, die Kopfschiefhaltung ist aber geblieben. Fia ist super lieb und sehr schmusebedürftig. Sie sucht nun ein schönes zu Hause bei einem anderen ec-Kaninchen. Sie ist nicht geimpft und lebt derzeit in Innenhaltung.

Bisquit & Brownie, geboren 28. Oktober 2020

Brownie und Bisquit sind Löwenkopf-Mix Kaninchen. Bisquit ist etwas kleiner als ihr Bruder Brownie. Die beiden sind sehr zutraulich, verschmust und neugierig. Brownie ist noch nicht kastriert, beide sind geimpft und an Außenhaltung gewöhnt. Sie können gemeinsam oder einzeln, zu etwa gleichaltrigen Kaninchen vermittelt werden.

Hanni, geboren 26. März 2020

Hanni ist ein sehr neugieriger Löwenkopfmix. Sie war direkt bei ihrer Ankunft im Tierheim sehr zutraulich und lieb. Leider versteht sie sich nicht besonders gut mit ihrer Schwester Nanni. Sie möchte lieber mit einem kastrierten Böckchen zusammenleben. Hanni ist sehr springfreudig und buddelt gern. Sie ist geimpft und lebt derzeit in Innenhaltung.

Dori (weiblich) und Baghira (männlich), geboren Februar 2020

Bei den beiden Zwergrexen handelt es sich vermutlich um Geschwister. Die Zwerge sind etwas scheuer als ihre großen Verwandten. Ihre neuen Menschen benötigen etwas Geduld mit den beiden, damit sie noch zutraulicher werden. Beide nehmen Leckerbissen aus der Hand und werden auch sonst immer mutiger. Dori niest ab und an, da sie an chronischem Schnupfen leidet. Beide sind geimpft und leben in Außenhaltung. Baghira ist kastriert.

Arielle, Katie, Mogli, Aurora, geboren 2018 und 2019

Die vier Kaninchen bilden eine nette Gruppe. Die graue Aurora ist die Chefin der Gruppe. Katie ist die Jüngste, sie ist extrem neugierig und kommt immer sofort angehoppelt, wenn man die Box betritt. Meist ist Arielle dann auch nicht weit weg. Auch Mogli liebt es, sich den ein oder anderen Leckerbissen aus der Hand zu holen. Ab und an niesen sie mal, da sie an chronischen Schnupfen leiden. Die vier können gemeinsam, paarweise oder einzeln, zu einem bereits vorhandenen Kaninchen, abgegeben werden. Alle vier sind geimpft und leben in Außenhaltung, Mogli ist kastriert.

Merida, geboren März 2020

Merida war sehr krank, als sie zu uns kam, hat sich aber inzwischen sehr gut erholt. Das Fell sieht noch etwas zerzaust aus, sollte sich aber bald ausgewachsen haben. Durch die intensive Betreuung ist sie allen Pflegern sehr ans Herz gewachsen. Sie ist eine sehr liebe junge Dame, die durchaus auch ihre frechen Seiten hat. Wir wünschen uns nun einen tollen Platz mit Menschen, die sie lieb haben und einem netten Kaninchenböckchen für sie.